Month: September 2014

Hühnerei

Hühnerei

Hühnereier sind sehr wertvoll. Sie haben zwar nicht soviel Eiweiss drin, wie man denkt, aber sind dennoch Eiweissspender. Sie tonisieren das Blut – was besonders für Menschen, welche wenig bis kein Fleisch essen, eine gute Alternative sein kann. Eine Gemüsebrühe mit einem verquirlten Ei mit Schnittlauch sind ein schnelles und gutes Abendessen, wenn man mal […]

Zwiebel

Allium cepa – Schon seit Jahrhunderten ist die Zwiebel als Heilmittel bekannt und noch heute hat sie ihren festen Platz unter den natürlichen Hausmittelchen, z. Bsp. als Tee oder Zwiebelwickel. Bei einer beginnenden Erkältung sollte man sofort eine Zwiebelsuppe als Abendessen machen und wenn man Glück hat, kommt man nochmals davon. Die Zwiebel ist sehr immunstimulierend […]

Mandarine

Mandarine

Citrus reticulata – Mandarinen sind sehr Qi bewegendende Früchte und deshalb gut bei Oberbauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen (aber nicht eiskalt aus dem Kühlschrank!). Bei trockenem Husten sollte man die Mandarine sogar mit Schale verzehren (in Stücke geschnitten kochen, Honig zugeben und essen) Leider sind die Früchte oft massiv gespritzt, deshalb sind nur Biofrüchte zu empfehlen. […]

Kaki

Diospyros kaki Die antioxidative und adstringierende Wirkung der Kaki ist vor allem nützlich bei Darmerkrankungen wie Colitis ulzerosa, Durchfall oder Hämorrhoiden. Dazu reguliert sie den Stuhlgang auch bei Verstopfung und ist auch abführend. Sie regeneriert die Schleimhaut nicht nur im Darm, sondern auch im Mund z.Bsp. bei Aphten oder Mundgeschwüren. Kakis tonisieren die gesunden Säfte […]

Zitrone

Zitrone

Citrus limon – Eine reichhaltige wunderschöne Frucht, die uns an Italien oder Spanien erinnert, die aber ursprünglich eigentlich aus China und Indien stammt. Die Zitrone galt früher schon als sehr wertvoll und man vermutet, dass sie oder ihre Kerne sogar als Opfergaben Gebrauch nahm. Die Zitrone löst Schleim auf zum Beispiel bei verschleimten Hals (Zitronenschale mit Meersalz […]

Kartoffel

Kartoffel

Die Kartoffel, ein Nachtschattengewächs, ist ein sehr kohlenhydrathaltiges Gemüse. Sie sind gekocht sehr leicht verdaulich und tonisieren das Milz-Qi. Der rohe Kartoffelsaft wird unterschätzt. Er lindert Hitze zum Beispiel bei Magenübersäuerung oder zu hohen Harnsäurewerten. Bei pathogener Feuchtigkeit oder Schleim sollte aber darauf verzichtet werden, da sie diese begünstigt.  Der Verzehr von Nachtschattengewächsen kann Rheuma, Bi-Syndrome […]