Adstringieren, Detox, Gewürze, Nahrungsmittel, Nässe ausleiten und Diurese fördern, Nässe Feuchtigkeit ausleiten, Schleim auflösen, Yin tonisieren

Salz Sale Salis

Salz

Salzig – einer der 5 Geschmäcker, und ich wage zu behaupten, der Wichtigste von allen.
Zwar ist unser erster Geschmack, den wir im Mutterleib kennenlernen, der Süsse, denn
der Grundgeschmack des Fruchtwassers ist Süss. Kaum aber sind wir auf der Welt sind wir umgeben vom Salz des Meeres, und den Bergen. Die Süsse birgt sich dann in den Pflanzen wieder, zum Beispiel in Beeren, die gefüllt sind mit sekundären Pflanzenstoffen und erst noch richtig gesund.

In der TCM gehört der salzige Geschmack zum Element des Wassers und den Organen Niere und Blase. Der salzige Geschmack kann “pathogene Feuchtigkeit” auflösen, leitet nach unten und wirkt abführend. Bei Feuchtigkeit im Bereich von Atemwegsverschleimungen helfen Meersalzspülungen. Ein zuviel an Salz aber kann Hitze und Bluthochdruck verursachen und schädigt die Niere.

Süss und salzig ausgewogen in einem Gericht lieben die meisten. Beide Geschmäcker zusammen kombiniert wirken vollkommen und sind daher so genüsslich. Zum Beispiel eine Misosuppe mit Algen (Miso hat etwas salziges und süsses). Oder Süsskartoffelfries mit Salz im Ofen.

Ein ganzes Buch nur dem Salz gewidmet schrieb Thomas Strässle im 2010, herausgegeben vom Hanser Verlag.

SalzSalz