Baby- und Kleinkindernährung, Blut tonisieren, Darmgesundheit, Garten, Gemüse, Nahrungsmittel, Nässe Feuchtigkeit ausleiten, Nässe Feuchtigkeit und Hitze ausleiten, Qi regulieren und bewegen, Qi tonisieren, Wochenbett

Federkohl und co.

Federkohl, Blattgemüse

Nachdem die letzten Blätter der Bäume mit ihrer goldgelben und roten Farbe die letzte Wärme des Sommers nochmals aufleuchten lassen, fallen sie nun langsam aber sicher alle zu Boden und es beginnt nun eine etwas kältere Jahreszeit. Im Herbst, der Jahreszeit der Wandlungsphase des Metalls entwicklen viele ihre Hautprobleme wie Neurodermitis, Psoriasis oder trockner Haut, allmählich schleichen sich erste Erkältungen und Husten ein, den die Lunge und Haut sind die “Organe” des Metalls. Nicht nur die Bäume, auch wir wenden uns wieder mehr nach Innen, beginnen uns zurückzuziehen um Ruhe und neue Kraft zu tanken. Dadurch finden wir hoffentlich auch zur inneren Ruhe und diese Besinnung schafft uns einen Ausgleich um den Anforderungen des nächsten Zyklus gewachsen zu sein.
Um unsere Immunabwehr zu stärken, können wir nicht nur Ingwertee trinken und Kurkuma essen, was momentan in aller Mund ist, sondern auch ganz viel grünes Blattgemüse essen. Die Natur schafft es nicht aus Zufall, im Winter gesunden Federkohl wachsen zu lassen, oder Winterspinat und Weisskohl. Diese Gemüse sind wahre Vitaminbomben. Sie tonisieren das Blut durch ihren Eisengehalt und stärken die Abwehr mit Vitamin C. Sie sind antioxidativ und kräftigen unser Qi auf allen Ebenen.
Gerade Kinder mögen die Gemüse gerne in Suppen oder in einem Auflauf oder in altbewährten Rezepten wie Pizzoccheri – ein Lieblingsrezept meiner Kinder. Einfach alles durchprobieren und schauen was am besten ankommt!

Foto by: Esther Michel